Viele Frauen schwören bereits auf die Mönchspfeffer Wirkung, da sie so eine Linderung ihrer Menstruationsbeschwerden herbeiführen können. „Agnus Castus,“ wie die Pflanze mit ihrem lateinischem Namen heißt, ist allerdings nicht nur ein potentes Mittel bei verschiedenen Frauenleiden. Mönchspfeffer für Männer wird ebenfalls immer stärker nachgefragt. Denn das Mönchspfeffer Potenz Mittel verspricht, gegen die sexuelle Schwäche der betroffenen Herren auf schonende und natürliche Weise anzugehen. 

Noch dazu können diese Präparate als Nahrungsergänzungsmittel äußerst diskret eingenommen werden. Schließlich muss niemand wissen, dass die Mönchspfeffer Tropfen die eigene Potenz steigern sollen. Gerade Herren, die ihre sexuelle Schwäche mit einem unangenehmen Schamgefühl verbinden, werden daher sehr froh sein, dass sie auf diskrete Mönchspfeffer Potenz Mittel, EMASEX-A vitex*wie beispielsweise , zurückgreifen können. Welche Gesundheitsvorteile mit „Agnus Castus“ in Zusammenhang stehen und was das Mittel bei sexueller Schwäche bewirken kann, wollen wir uns jetzt einmal näher anschauen. 

Erektile Dysfunktion – das steckt dahinter

Während der Begriff „Impotenz“ im Volksmund häufig verwendet wird, ist in der medizinischen Fachsprache von einer erektilen Dysfunktion die Rede. Diese Störung liegt immer dann vor, wenn ein Mann über einen längeren Zeitraum von mehreren Monaten nicht dazu in der Lage ist, eine Erektion zu bekommen oder diese genügend lange zu halten. Somit kann es zu keinem befriedigenden Sexualleben für den Mann und seinen Partner/in kommen. Eine erektile Dysfunktion kann die verschiedensten Ursachen haben und auch körperlich gesunde Männer betreffen. 

Gerade bei jungen Männern führt Stress häufig dazu, dass sie von sexueller Schwäche betroffen sind. Bei älteren Männern ab 60 verkalken die Gefäße zunehmend, so dass das Genitalbereich nicht mehr mit genügend Blut versorgt wird, um für ein befriedigendes Sexualleben zu sorgen. Allerdings gibt es darüber hinaus noch eine Reihe von weiteren Auslösern, die eine sexuelle Schwäche bedingen kann. Von einer Querschnittslähmung bis hin zu starkem Übergewicht sind die Gründe für die erektile Dysfunktion vielfältig. 

Wer noch mit anderen körperlichen Symptomen zu kämpfen hat, die eine ernste Krankheit vermuten lassen, der sollte den Gang zum Arzt unbedingt antreten. Sofern es jedoch keine Gesundheitsbedenken gibt, die gegen die Behandlung der sexuellen Schwäche in Eigenregie sprechen, bietet sich „Agnus Castus“ (z.B. enthalten in EMASEX-A vitex*) als Potenzmittel aus der Natur an.

„Agnus Castus“ – nähere Informationen über die Heilpflanze

Vitex Agnus Castus ist in der Gruppe der Eisenkrautgewächse angesiedelt. In der Umgangssprache ist die Pflanze auch unter folgenden Namen bekannt:

  • Keuschlamm
  • Keuschbaum
  • Liebfrauenbettstroh
  • Abrahamstroh
  • Pfeffersalz
  • Tanis

Auch wenn man einst von einer Mönchspfeffer Wirkung gesprochen hat, die den Geschlechtstrieb angeblich reduziert habe, kommt dieses Mittel heute in der Naturheilkunde vielfach zum Einsatz, um gegen die folgenden Leiden und Beschwerden anzugehen:

  • Ein unerfüllter Kinderwunsch
  • Zyklusstörungen und Menstruationsbeschwerden
  • PMS
  • Förderung der sexuellen Lust
  • Potenzsteigernd

Zur Mönchspfeffer Herkunft ist zu sagen, dass die Pflanze zunächst vor allem im Mittelmeerraum verbreitet war. Darüber hinaus deckt die Mönchspfeffer Herkunft aber auch Länder wie Pakistan und Südwestasien bis zur Krim ab. Die Pflanze wächst als Strauch, der eine Höhe von über vier Metern erreichen kann. Die kleinen, duftenden Blüten des Strauchs können weiß, rosa, blau oder violett sein. Die Blattform erinnert an Hanf, während die Blüten der Pflanze Ähnlichkeiten mit dem sogenannten Schmetterlingsflieder aufweisen. 

Früchte trägt der Strauch ebenso. Sie sind rund und haben eine Größe von circa zwei bis drei Millimetern. Blühen tut die Pflanze vor allem von Juli bis in den August hinein. Austreiben tut sie hingegen von April bis Juni. Die Pflanze fühlt sich vor allem unmittelbar am Ufer von Flüssen sowie an eher feuchten Standorten ausgesprochen wohl.

So kann die Pflanze verwendet werden

Wie bereits angesprochen, ist die Pflanze in der Welt der Naturheilkunde von Bedeutung. Schließlich haben Studien bereits gezeigt, dass sich die Pflanze nicht nur auf den Hormonhaushalt, sondern auch auf den Opioidrezeptor auswirkt. Dies könnte erklären, warum Vitex Agnus Castus bei PMS Linderung verspricht. Dennoch sollte an dieser Stelle gesagt sein, dass der Wissenschaft ein vollumfängliches Verständnis dessen, was Vitex Agnus Castus im Körper bewirkt, bisher fehlt. 

Auch bei einem unregelmäßigen Menstruationszyklus kommt Vitex Agnus Castus zum Einsatz. Noch dazu ist die Mönchspfeffer Kinderwunsch Therapie bei vielen Paaren beliebt. Schließlich soll die Pflanze die Bildung des Gelbkörperhormons ankurbeln. Dies ist insofern von Vorteil, dass die Unfruchtbarkeit der Paare auf einen niedrigen oder hohen Gelbkörperspiegel zurückzuführen sein kann. Indem dieser Hormonspiegel ausgeglichen wird, steigen die Chancen, dass er eigene Kinderwunsch endlich in Erfüllung gehen könnte, also entsprechend an. 

Sogar gegen Zecken kann Vitex Agnus Castus wahlweise angehen. Da sich viele Anwender vor allem für das Mönchspfeffer Kinderwunsch Mittel oder Mönchspfeffer Potenz Mittel interessieren dürften, möchten wir auf diese Themen im weiteren Verlauf näher eingehen und den vermeintlichen Wirkungsmechanismus verdeutlichen. 

Mönchspfeffer Potenz Mittel

Auch wenn es um die männliche Potenz geht, können die betroffenen Herren von der Einnahme von Vitex Agnus Castus vor allem deshalb profitieren, da sich das pflanzliche Präparat auf den Hormonhaushalt auswirkt. Um die korrekte Mönchspfeffer Dosierung zu erreichen und somit von den angestrebten Vorteilen für die eigene Potenz profitieren zu können, sollten die Herren auf ein entsprechendes Präparat setzen, welches als „Mönchspfeffer für Männer“ gekennzeichnet wurde. Ob es sich dabei um einen Mönchspfeffer Tee oder Mönchspfeffer Globuli handelt, ist erst einmal zweitrangig. Doch wieso kann Vitex Agnus Castus gegen sexuelle Schwäche beim Mann ankommen?

Dieses Heilmittel aus der Natur wirkt sich auf die Hypophyse, die sogenannte Hirnanhangdrüse, aus. Dadurch gelingt es der Heilpflanze, hormonellen Unausgeglichenheiten im Körper der betroffenen Person entgegenzuwirken. Dies ist auch für Männer mit Potenzproblemen von handfestem Vorteil. In der richtigen Mönchspfeffer Dosierung können Mönchspfeffer Tabletten daher nicht nur bei Erektionsstörungen, sondern auch bei Akne, die hormonell bedingt ist, oder beim sogenannten Restless-Leg-Syndrom zum Einsatz kommen. Diese unruhigen Beine stellen eine neurologische Erkrankung dar. Somit können die betroffenen Herren womöglich in vielerlei Hinsicht etwas Gutes für ihren Körper tun.

Die korrekte Mönchspfeffer Dosierung sorgt dafür, dass die Pflanze nicht nur potenz-, sondern auch luststeigernd wirkt. Somit trägt die Einnahme der Mönchspfeffer Tabletten gleich in mehrerlei Hinsicht zu einem erfüllten Sexualleben bei. Mönchspfeffer für Männer soll den Hormonhaushalt nicht nur ausgleichen und für mehr sexuelle Lust sorgen, sondern dem Mittel wird auch nachgesagt, dass sich die betroffenen Herren einfach rundum wohler fühlen werden. Diese Mehrfachwirkung und die Tatsache, dass das Mittel weder verschreibungspflichtig noch mit einer langen Liste an Nebenwirkungen behaftet ist, spricht also für diese Potenzmittel direkt aus der Natur.

Mönchspfeffer Kinderwunsch Mittel

Viele Paare, die lange Zeit vergeblich versucht haben, ein eigenes Kind zu zeugen, konnten bereits positive Mönchspfeffer Erfahrungen machen. Schließlich kann sich die Pflanze auf den Hormonhaushalt von Frau und Mann gleichermaßen positiv auswirken und die Erfüllung des eigenen Kinderwunsches somit in mehrerlei Hinsicht fördern. Falls Frau einen unregelmäßigen Zyklus hat, wird die Empfängnis dadurch erschwert. Gleiches gilt auch dann, wenn Mann von sexueller Schwäche betroffen ist. 

Da das pflanzliche Mittel gegen diese beiden Probleme angehen kann, dürfte sofort klarwerden, dass die Einnahme bei einem unerfüllten Kinderwunsch durchaus sinnvoll sein kann. Noch dazu sorgt die korrekte Mönchspfeffer Dosierung für ein gesteigertes Lustempfinden. Paare, bei denen viel Frust aufgekommen ist, da ihr Kinderwunsch bisher nicht erfüllt wurde, können davon gleichermaßen profitieren. 

Dass sich das Mittel auch auf die Prolaktin-Werte der Frau auswirkt, ist bei einem unerfüllten Kinderwunsch ebenso von Vorteil. Denn bei zu viel Prolaktin bleibt der Eisprung aus, so dass kein Kind gezeugt werden kann. Um dieser Entwicklung entgegenzuwirken, kann solch ein Präparat ebenfalls zum Einsatz kommen. Auch die Tatsache, dass Mönchspfeffer die Bildung des Gelbkörperhormons anregt, ist von Vorteil. Denn dieses Hormon kann in der zweiten Zyklushälfte dazu beitragen, dass sich ein befruchtetes Ei besser in der Gebärmutterschleimhaut einnisten kann. Paare mit einem unerfüllten Kinderwunsch dürfen also durchaus einen Versuch wagen, sofern keine gewichtigen Gründe dagegen sprechen.

Mönchspfeffer Globuli, Tabletten und Co. 

Ob Mönchspfeffer DM, von Rossmann oder aus der Mönchspfeffer Apotheke, wer Mönchspfeffer kaufen will, kann sich zwischen den verschiedensten Darreichungsformen entscheiden. Wir haben die Möglichkeiten nachfolgend zusammengefasst:

Im Vergleich zu fertigem Mönchspfeffer DM besteht ein handfester Vorteil der Mönchspfeffer Globuli darin, dass diese individuell auf den Körper der betroffenen Personen und deren Leiden angepasst werden können. Wenn kein fertiges Mönchspfeffer DM eingenommen werden soll, lohnt sich der Gang zum Heilpraktiker, der mit den betroffenen Personen einen individuellen Behandlungsplan ausarbeiten kann. Wer Mönchspfeffer kaufen will, sollte zudem bedenken, dass selbst potente Heilmittel aus der Pflanzenwelt keine sofortige Wirkung versprechen. Daher ist es sinnvoll, das gewählte Präparat über einen Zeitraum von mehreren Wochen einzunehmen, um so die Wirksamkeit zu testen. Wer nach einer Woche bereits aufgibt, der hat wahrscheinlich noch nicht von dem vollen Effekt profitiert. 

Mögliche Mönchspfeffer Nebenwirkungen und Kontraindikationen

Auch wenn viele Männer und Frauen bereits überaus positive Mönchspfeffer Erfahrungen machen konnten, sollte an dieser Stelle gesagt sein, dass es auch Personengruppen gibt, die Mönchspfeffer Tabletten, Mönchspfeffer Tee oder Mönchspfeffer Tropfen auf gar keinen Fall einnehmen sollten. In der Schwangerschaft kann Mönchspfeffer zum Beispiel mögliche Komplikationen nach sich ziehen. Auch für folgende Gruppen von Frauen gilt, dass sie lieber die Finger von solch einem Präparat lassen sollten:

  • Frauen, die noch stillen
  • Junge Mädchen
  • Frauen, die an Krankheiten leiden, die sich durch einen veränderten Hormonhaushalt verschlechtern könnten – zum Beispiel Brustkrebs oder Tumore im Bereich der Hirnanhangdrüse (Hypophyse)

Wer sich nicht sicher ist, ob mögliche Mönchspfeffer Nebenwirkungen aufgrund von bestehenden Vorerkrankungen drohen, der sollte sich unbedingt an einen fachkundigen Arzt wenden, um dies abzuklären. Auch für Männer gilt schließlich, dass sie von gesundheitsschädlichen Mönchspfeffer Nebenwirkungen ausgehen müssen, sofern sie von einem Tumor im Bereich der Hypophyse betroffen sind.

Auch wenn viele Menschen Mönchspfeffer kaufen, da es sich um ein pflanzliches Produkt handelt, sind Nebenwirkungen aufgrund der hormonellen Wirksamkeit eben nicht ausgeschlossen. Denn die Pflanze kann die Milchbildung zum Beispiel hemmen, was beim Abstillen zwar gewünscht ist, für stillende Frauen aber zu einem handfesten Problem wird. Außerdem sollten alle Interessenten wissen, dass die verschiedenen Präparate mit diesem pflanzlichen Wirkstoff auch mit folgenden Nebenwirkungen und unangenehmen Symptomen im Zuge der Einnahme einhergehen können:

  • Kopfschmerzen
  • Schwindel
  • Ausschläge
  • Probleme mit der Verdauung

An dieser Stelle lässt sich allerdings ebenso festhalten, dass die genannten Nebenwirkungen nur selten zum Problem werden. Auch allergische Reaktionen sind eher die Ausnahme als die Regel. Dennoch gilt es, einen Arzt rechtzeitig aufzusuchen, falls es zu Schwellungen im Bereich des Gesichts oder sogar zu gefährlichen Atemproblemen kommt. Darüber hinaus sind auch die Wechselwirkungen mit anderen Arzneimitteln nicht zu unterschätzen. Daher ist es ratsam, vor der Einnahme den eigenen Arzt zu konsultieren, falls bereits andere Präparate eingenommen werden. Das gilt besonders für Medikamente, die bei den folgenden Krankheiten zum Einsatz kommen:

  • Parkinson
  • Psychosen
  • Schizophrenie

Mönchspfeffer Erfahrungen

Ob Mönchspfeffer für Männer oder für Frauen, die Mönchspfeffer Erfahrungen vieler zufriedener Anwender möchten wir an dieser Stelle übersichtlich zusammenfassen. Ob nun Mönchspfeffer DM oder Mönchspfeffer Globuli eingenommen werden sollen, viele Anwender konnten die gute Verträglichkeit bestätigen. Sie haben allerdings auch darin erinnert, dass ein ausreichend langer Einnahmezeitraum gepaart mit einer Portion Geduld ein Muss ist, um die Auswirkungen auf den eigenen Körper erfahren zu können. Wer Mönchspfeffer kaufen will, setzt am besten auf ein Präparat, welches von einem deutschen oder europäischen Unternehmen stammt (wie z.B. EMASEX-A vitex), da dann eine besonders hohe Produktqualität, die für die eigene Gesundheit von entscheidender Bedeutung ist, zugesichert werden kann.

Fazit zu Mönchspfeffer

Die vielen positiven Mönchspfeffer Erfahrungen von Männern und Frauen sprechen dafür, das Mittel bei Problemen, die das eigene Liebesleben oder die Potenz sowie einen möglichen Kinderwunsch betreffen, einzusetzen. Mönchspfeffer Pillen oder Nahrungsergänzungsmittel sind in gut sortierten Apotheken vergleichsweise günstig erhältlich. Auch wenn Mönchspfeffer in den Köpfen vieler Menschen als vermeintliches Heilmittel für Frauen gehandelt wird, können auch Herren mit sexueller Schwäche oder Erektionsstörungen von der Einnahme von Mönchspfeffer profitieren. Auf ihr Liebesleben und auf ihre Potenz wirkt sich Mönchspfeffer schließlich in zweifacher Hinsicht positiv aus. 

Zum einen gleicht Mönchspfeffer den Hormonhaushalt beim Mann aus, was gut für das Erektionsvermögen ist. Zum anderen kann die Pflanze die Lust beim Mann steigern, sofern die korrekte Dosierung gewählt wird. Noch dazu gestaltet sich die Einnahme von Mönchspfeffer überaus diskret, so dass die Herren, die von sexueller Schwäche betroffen sind, sich womöglich nicht nur den Gang zum Arzt sparen können, sondern selbst die eigene Partnerin oder der Partner nicht wissen müssen, dass die Herren diese pflanzlichen Mittel aufgrund ihrer sexuellen Schwäche einnehmen. 
 

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (5 votes, average: 3,20 out of 5)

Loading...

Werbung / Verweislinks (*): Die mit Sternchen (*) gekennzeichneten Verweise sind sog. Provision-Links. Die Seite manngesundheit.de nimmt an Partnerprogrammen Teil. Wenn Sie auf so einen Verweislink klicken und über diesen Link einkaufen, bekommen wir von Ihrem Einkauf eine Provision. Für Sie verändert sich der Preis jedoch nicht.Weitere Informationen zu Partnerprogrammen finden Sie im Impressum. 
Hinweis: Dieser Ratgeber-Artikel kann den Ratschlag eines Arztes nicht ersetzen. In jedem Fall empfehlen wir bei andauernden Beschwerden einen Arzt aufzusuchen. Des weiteren gibt es keine Gewährleistung für die Richtigkeit der Angaben.

Kommentar hinterlassen