Erektionsstörungen können durch verschiedene Ursachen hervorgerufen werden. Es kann durchaus eine ernsthafte Erkrankung die Ursache sein. Deshalb sollte man sich, wenn Erektionsprobleme über einen Zeitraum von bis zu 6 Monaten auftreten, vertrauensvoll an einen Arzt wenden. Häufig werden aber Erektionsstörungen durch harmlose Ursachen hervorgerufen. Die Ursachen können sein:

  • beruflicher und privater Stress
  • Überlastung und Schlafstörungen
  • zu hoher Alkohol- und Nikotinkonsum
  • ungesunde Lebensweise

In diesen Fällen muss der Mann nicht gleich in Panik verfallen. Für diese Fälle gibt es einige Potenzmittel für Männer, welche die Potenz steigern und wieder Freude am Sex bringen. Vor allem natürliche Potenzmittel sind in solchen Fällen eine gute Alternative zu den bekannten synthetischen Mitteln, um die Potenz zu steigern, wie beispielsweise mit der Pflanze Mönchspfeffer (z.B. enthalten in EMASEX-A vitex*).

Was versteht man unter dem Begriff natürliche Potenzmittel?

Natürliche Potenzmittel werden sehr oft auch Aphrodisiaka genannt. Natürliche oder auch pflanzliche Potenzmittel sind Mittel aus der Natur, welche die Potenz steigern sollen und die zur Behandlung von Erektionsstörungen eingesetzt werden. Sie sind sehr gefragte Alternativen zu synthetischen Mitteln, da sie in der Regel keine oder nur sehr wenige Nebenwirkungen haben. Es kann jetzt zwar nicht behauptet werden, dass natürliche Potenzmittel immer die reinsten Wundermittel sind, aber ein unterstützender Einsatz ist sehr erfolgversprechend. So können beispielsweise pflanzliche Potenzmittel auch als unterstützendes Präparat eingenommen werden, um damit die Erfolge von einem konsequenten Beckenbodentraining zu untermauern.

Was versteht man genau unter Erektionsstörungen?

Erektionsstörungen, auch erektile Dysfunktion genannt, sind Probleme des Mannes bei der Erektion. So sehr man auch erregt sein mag, tritt einfach die Erektion des Penis nicht ein oder hält nur kurzzeitig an. In der Regel treten solche Potenzprobleme meistens bei Männern ab dem 40 Lebensjahr auf. Doch auch jüngere Männer können davon betroffen sein, vor allem dann, wenn im ersten Abschnitt genannte Ursachen vorherrschen. Es ist also nicht nur ein altersbedingtes Problem, sondern oftmals ein Problem des Lebenswandels. Erektionsprobleme können aber auch auftreten, wenn ernsthafte Erkrankungen des Organismus bestehen. Diabetes, Bluthochdruck und Herz- und Kreislauferkrankungen gehören zu den häufigsten Ursachen. Deshalb ist es auch wichtig, dass man bei längeren anhaltenden Erektionsstörungen nicht gleich zu einem Potenzmittel greift, sondern sich vorher vertrauensvoll an seinen Arzt wendet.

Welche natürliche Potenzmittel sind wirklich gut?

Es gibt einige natürliche Potenzmittel, denen in zahlreichen Test eine gute Wirkung bescheinigt werden konnte.

Yohimbin – starkes Potenzmittel natürlich

In vielen Aphrodisiaka ist Yohimbin enthalten. Dieses Mittel wird aus der Rinde des Yohimbe-Baumes gewonnen, welcher in Afrika wächst. Es gilt als sehr altes Mittel im Bereich natürliche Potenzmittel, denn es wurde schon im alten Ägypten eingesetzt um die Potenz steigern zu können. Unter den Potenzmittel natürlich gilt es als das stärkste Potenzmittel mit der größten Wirkung. Yohimbin hat eine Wirkung auf die Blutgefäße die erweitert werden. So wird eine bessere Durchblutung des Beckens möglich. Außerdem haben Tests mit diesem Potenzmittel gezeigt, dass auch die Nerven im unteren Bereich des Rückenmarks eine bessere Übertragung möglich machen. So wird automatisch die sexuelle Stimulation verbessert. Präparate mit einem nicht sehr hohen Gehalt an Yohimbin sind als rezeptfreie Potenzmittel erhältlich.

Mit Gingko die Potenz steigern

Gingko gilt als pflanzlicher Wirkstoff, der am häufigsten und besten untersucht wurde. Mit Gingko wird die Durchblutung verbessert, was sich positiv auf alle Organe auswirkt. Dies ist auch für eine gute Erektion wichtig, denn diese ist wesentlich von einer guten Durchblutung abhängig. Deshalb ist Gingko im Bereich natürliche Potenzmittel mit die erste Wahl, wenn die Erektionsprobleme wegen mangelnder Durchblutung auftreten. Vor allem im südostasiatischen Raum wird sehr häufig zu diesem Potenzmittel rezeptfrei gegriffen und dies mit großem Erfolg.

Muira Puama – Potenzmittel aus dem Regenwald

Muria Puama ist auch unter dem Begriff Potenzholz bekannt. Aus der Rinde und den Wurzeln dieses Baumes wird ein Potenzmittel natürlich gewonnen. Es dient zur Steigerung der Potenz, zur Steigerung der sexuellen Lust und wird auch zur Behebung von Unfruchtbarkeit eingesetzt. Muira Puama dient nicht nur als Potenzmittel für Männer, sondern auch zur Behandlung von Frauen. Ein sehr großer Vorteil von diesem Potenzmittel ist, dass so gut wie keine Nebenwirkungen auftreten und auch nicht bekannt sind.

Mönchspfeffer – Gibt dem Mann die nötige Kraft

Mönchspfeffer, auch Vitex agnus castus genannt, gilt bereits seit dem Mittelalter als zuverlässiges Potenzmittel im Bereich natürliche Potenzmittel. Die Substanzen von Mönchspfeffer, beispielsweise auch im Produkt EMASEX-A vitex, wirken potenzsteigernd und lustfördernd. Bei schwacher Erektion oder ausbleibender Erektion ist Mönchspfeffer ein perfektes Potenzmittel, welches auch in der Homöopathie eingesetzt wird. Von Vorteil ist, dass dieses natürliche Potenzmittel frei von Nebenwirkungen ist und hilft die Potenz steigern zu können.

Potenz steigern mit Maca

Maca kommt aus dem Hochland der Anden Südamerikas. Es ist eine kressenartige Pflanze, welche der Familie der Kreuzblütengewächse zugeordnet wird. Am häufigsten ist sie in einer Höhe von rund 4000 m zu finden. Dieses natürliche Potenzmittel wurde schon von den Inka bei Impotenz oder Erektionsstörungen benutzt. Maca hat eine stark aphrodisierende Wirkung. Von den Inkas wurde Maca auch als königliche Mahlzeit genannt. Und dies ist kein Wunder, denn nach der Einnahme von diesem Potenzmittel rezeptfrei fühlt sich mancher Mann wie ein König. Maca enthält einige pflanzliche Sterole, die dafür sorgen, dass das Becken des Mannes auf eine natürliche Art gut durchblutet wird. Es ist sehr wirkungsvoll gegen eine schwächelnde Potenz. Durch die gute Durchblutung werden die Schwellkörper des Penis durch dieses natürliche Potenzmittel sehr gut versorgt und sorgen so für eine gute Erektion und der Mann kann auch deutlich länger durchhalten.

Maca gehört im Bereich natürliche Potenzmittel aber nicht zu den Produkten, welche vor dem Geschlechtsverkehr eingenommen werden sollen. Maca muss langfristig bis zu vier Monaten täglich eingenommen werden. Erst dann kann dieses natürliche Potenzmittel seine volle Wirkung entfalten. Aber dieses Warten wird dann auch wirklich belohnt und Impotenz und Erektionsprobleme gehören der Vergangenheit an.

L-Arginin als natürliche Erektionshilfe

Hinter dem Begriff L-Arginin steht eine Aminosäure. Diese hilft vor allem bei stressbedingten Erektionsstörungen schnell für die nötige Abhilfe. Die Aminosäure besteht aus Eiweißen und wird in kleinen Mengen selbst im menschlichen Organismus hergestellt. Doch diese Menge ist sehr klein und Sorgen und Stress sorgen dafür, dass diese kleine Menge noch weiter reduziert wird. Deshalb braucht man zur Steigerung diesen Wirkstoff und natürliche Potenzmittel. L-Arginin enthält viel Stickstoffmonoxid. Dieses sorgt dafür, dass sich Blutgefäße entspannen können und die Durchblutung verbessert wird. So steigert dieses natürliche Potenzmittel die Erektionsfähigkeit des Mannes und auch die Leistungsfähigkeit geht deutlich nach oben.

Um einen dauerhaften Effekt zu spüren, sollte das natürliche Potenzmittel mit L-Arginin regelmäßig eingenommen werden. Nur so können sich die Wirkstoffe dieser natürliche Potenzmittel frei entfalten und für die gewünschten Reaktionen im Bezug auf Erektion und Standfestigkeit sowie Ausdauer sorgen.

Natürliche Potenzmittel mit Ginseng

In China wird Ginseng schon seit mehr als 2000 Jahren als Heilmittel verwendet. Neben vielen positiven Wirkungen zum Wohlbefinden und zur Steigerung der Gesundheit ist Ginseng auch im Bereich natürliche Potenzmittel sehr erfolgreich. Ginseng ist vor allem für die durchblutungsfördernde und stressabbauende Wirkung bekannt. Dies ist gleich in mehreren Bereichen für eine starke Potenz wichtig. Ähnlich wie bei L-Arginin wird auch durch Ginseng die Stickstoffmonoxid-Produktion gesteigert. Arterien im Penis können sich besser entspannen und eine starke Erektion möglich machen. Ginseng findet sich in einer Vielzahl von Präparaten, wenn es um natürliche Potenzmittel geht.

Welche Vorteile haben natürliche Potenzmittel?

Im Gegensatz zu einem synthetischen Potenzmittel, welches meist vor dem Geschlechtsverkehr eingenommen wird und eine sofortige Wirkung zeigt, muss man beim Potenzmittel natürlich etwas Geduld mitbringen. Eine natürliche Steigerung der Potenz dauert hier meist etwas länger. Dafür aber hat man den Vorteil, dass die natürlichen Wirkstoffe vom Körper sehr schonend aufgenommen werden und man nicht mit einer Vielzahl von Nebenwirkungen zu kämpfen hat. Ein weiterer Vorteil ist, dass natürliche Potenzmittel nicht nur gegen Erektionsstörungen helfen, sondern im Lauf der Anwendung auf das persönliche Wohlbefinden steigern. Natürliche Potenzmittel enthalten viele Wirkstoffe, die nicht nur dem Penis gut bekommen, sondern auch Geist und Seele. Dies ist auch wichtig, denn vor allem Stress ist eine häufige Ursache für Erektionsprobleme und natürliche Potenzmittel können hier gut Abhilfe schaffen.

Bei Erektionsproblemen besser einen Arzt aufsuchen

Das Thema Erektionsstörungen sind bei vielen Männern noch immer ein Tabu-Thema. Deshalb wird auch sehr gerne im Internet gesucht, welche natürliche Potenzmittel es gibt und welche Potenzmittel rezeptfrei zu erwerben sind. Das Angebot ist riesengroß, aber nicht jedes Mittel tut auch seine Wirkung. Deshalb ist es sehr wichtig, dass man bei Erektionsproblemen keine falsche Scham zeigt und sich wirklich vertrauensvoll an seinen Arzt wendet. Der kann nicht nur die genaue Ursache für die Probleme mit der Potenz klären, sondern weiß auch, welche natürliche Potenzmittel am besten geeignet sind. Auch wenn überall natürliche Wirkstoffe enthalten sind, so unterscheiden sich viele natürliche Potenzmittel doch deutlich in ihrer Wirkung. Auf keinen Fall sollte man sich Potenzmittel aus irgendwelchen dubiosen Quellen besorgen. Unter Umständen kann dies sehr schnell zu erheblichen gesundheitlichen Problemen führen.

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (No Ratings Yet)

Loading...

Werbung / Verweislinks (*): Die mit Sternchen (*) gekennzeichneten Verweise sind sog. Provision-Links. Die Seite manngesundheit.de nimmt an Partnerprogrammen Teil. Wenn Sie auf so einen Verweislink klicken und über diesen Link einkaufen, bekommen wir von Ihrem Einkauf eine Provision. Für Sie verändert sich der Preis jedoch nicht.Weitere Informationen zu Partnerprogrammen finden Sie im Impressum. 
Hinweis: Dieser Ratgeber-Artikel kann den Ratschlag eines Arztes nicht ersetzen. In jedem Fall empfehlen wir bei andauernden Beschwerden einen Arzt aufzusuchen. Des weiteren gibt es keine Gewährleistung für die Richtigkeit der Angaben.

Kommentar hinterlassen