Dass die Wechseljahre beim Mann ein Phänomen sind, das auch sie betreffen kann, ist den meisten Herren nicht bewusst. Während die Menopause bei Frauen bekannt ist, sagt vielen Menschen der Begriff „Andropause“ rein gar nichts. Dabei handelt es sich dabei um eine Art Gegenstück zu den weiblichen Wechseljahren. Ganz so wie bei der Frau funktionieren die Wechseljahre Mann allerdings nicht. Denn die Andropause muss nicht zwingend jeden Mann betreffen. Nicht alle Männer kommen also in die Wechseljahre, wenngleich diese Möglichkeit durchaus besteht. Neben dem Wechseljahre Mann Schwitzen gehören Erektionsstörungen zu den Symptomen der Andropause, die den betroffenen Herren die meisten Kopfschmerzen bereiten. Wenn Sie sich nicht nur allgemein über die Wechseljahre Mann informieren wollen, sondern auch wissen möchten, was Sie als Betroffener genau tun können, um Ihren Hormonhaushalt wieder in den Griff zu bekommen und die lästigen Symptome loszuwerden, weiß dieser Guide Rat.

Andropause – was ist das?

Ob es echte Wechseljahre beim Mann als Pendant zu den Wechseljahren, die alle Frauen ab einem gewissen Alter durchmachen, gibt, ist nicht ganz unumstritten. Fest steht jedoch, dass die Andropause in Anlehnung an die Menopause so benannt wurde, da es sich um den Abschnitt eines Männerlebens handelt, in dem die Produktion der männlichen Sexualhormone nachlässt. Bei Frauen ist es so, dass die weiblichen Geschlechtshormone nicht nur in ihrer Lebensmitte abnehmen, sondern im Anschluss an die Menopause auch nicht mehr in der Überzahl sind. Wenngleich die männlichen Geschlechtshormone während der Wechseljahre Mann ebenso abnehmen, ändert dies nichts an ihrer Dominanz. Das absinkende Testosteronlevel in der Lebensmitte eines Mannes wird auch wie folgt bezeichnet:

  • Klimakterium virile
  • ADAM – Androgen Decline in the Aging Male oder Adrogen-Rückgang beim alternden Mann
  • PADAM – Partielles Androgen-Defizit des alternden Mannes

Die Wechseljahre Mann unterscheiden sich auch deshalb von den Wechseljahren der Frau, da der Testosteronspiegel eines Mannes im Laufe seines Lebens ohnehin schrittweise abnimmt. Daher lässt sich keine definitive Grenze ziehen, wann die Andropause denn nun begonnen hat. Bei Frauen setzt die letzte Regelblutung hingegen ein sehr deutliches Zeichen. Wann die Wechseljahre Mann einsetzen, lässt sich im Vergleich dazu wesentlich schwerer definieren.

Wann beginnen die Wechseljahre beim Mann?

Die Frage „Wann beginnen die Wechseljahre beim Mann?“ würden viele Herren gerne beantwortet wissen. Eine pauschale Antwort lässt sich allerdings nicht geben. Es ist davon auszugehen, dass die Andropause sich irgendwann zwischen dem 45. und dem 65. Lebensjahr eines Mannes bemerkbar machen kann. Abweichungen nach oben und unten sind ebenfalls nicht ausgeschlossen. Das soll jedoch nicht bedeuten, dass eine Erektionsstörung im Alter von 50 sofort ein Anzeichen für die Wechseljahre Mann sein muss. Schließlich gibt es viele weitere Gründe, welche eine erektile Dysfunktion in jedem Alter auslösen kann. Verschiedene andere Symptome der Andropause können ebenso auf andere Ursachen zurückzuführen sein.

Wechseljahre Mann Dauer

Auch die zu erwartende Wechseljahre Mann Dauer beschäftigt viele Herren der Schöpfung. Denn sie möchten wissen, wann sie damit rechnen können, dass sich die lästigen Symptome endlich wieder legen. Aktuell geht man davon aus, dass die Dauer der Wechseljahre Mann gut sieben bis acht Jahre betragen könnte. Das soll nicht bedeuten, dass die Herren während der gesamten Andropause von den gleichen Symptomen mit der gleichen Intensität geplagt werden. Während einige Herren von allen möglichen Symptomen betroffen sind, haben andere Herren nur mit wenigen Symptomen und das auch nur für eine relativ kurze Zeit zu kämpfen. Um genauere Aussagen zu treffen, wurden die Wechseljahre Mann bisher schlichtweg zu wenig erforscht. 

Wechseljahre Mann – das sind die Symptome

Die Frage nach den Symptomen, auf die sich die Herren während der Andropause einstellen müssen, beschäftigt viele Männer ganz besonders. Wechseljahre Mann Hitzewallungen können sich durchaus negativ auf die Lebensqualität eines Mannes, der gerade seine Andropause durchlebt, auswirken. Doch das ist längst nicht alles. Auch eine Gewichtszunahmen, die ganz plötzlich und unerwartet auftritt, plagt viele Herren. Dabei müssen die Herren nicht einmal etwas an ihren Lebens- oder Essensgewohnheiten verändert haben, um dennoch deutlich zuzunehmen. Der immer größer werdende Bauchumfang wirkt sich während der Andropause auch auf das Selbstwertgefühl der Herren aus, welches womöglich unter den weiteren Alterungsprozessen ebenso leidet. Das Wechseljahre Mann Schwitzen und die Wechseljahre Mann Hitzewallungen erinnern in der Tat stark an die Wechseljahresbeschwerden, über die auch viele Frauen klagen. Das alles wirkt sich auch auf die Laune aus. Die Wechseljahre Mann können das Gemüt eines Mannes wie folgt beeinflussen:

  • Verstimmungen
  • Innere Unruhe
  • Gefühlsschwankungen von ganz hoch bis ganz tief
  • Antriebslosigkeit
  • Unausgeglichenheit
  • Wechseljahre Mann Schwindelgefühl

Der Testosteronmangel kann während der Wechseljahre Mann auch für eine Flaute im Bett sorgen. Ein mögliches Wechseljahre Mann Schwindelgefühl ist dann eines der geringsten Probleme, mit denen sich die Herren im Alter von 40 bis circa 70 herumschlagen müssen. Schließlich wirkt sich das männliche Sexualhormon Testosteron sowohl auf die Prostata als auch auf die Libido der Herren aus. Während der Wechseljahre Mann vergeht ihm im schlimmsten Fall die Lust, während der sich gleichzeitig mit einer sexuellen Schwäche herumärgert. Das kann eine harte Probe für die Beziehung des Mannes darstellen und seinem Ego einen ordentlichen Tritt verpassen. Impotenz kann auch dafür sorgen, dass die Andropause dem Mann emotional schwer zu schaffen macht. Dieser Stress ist ein weiterer Killer, wenn es um ein erfülltes Sexualleben geht.

Nicht nur Depressionen und Nervosität können während der Andropause zum Problem werden. Viele Herren, welche die Wechseljahre Mann bereits hinter sich gelassen haben, haben nicht nur von Hitzewallungen am Tag, sondern auch von unangenehmem Nachtschweiß berichtet. Schlaflosigkeit ist eines der weiteren möglichen Symptome der Andropause, die sich somit entscheidend auf das Leben der betroffenen Herren auswirkt. Schließlich heißt weniger erholsamer Nachtschlaf häufig auch, dass sich die Herren sehr schwer damit tun, am Tag genauso produktiv zu sein wie vor dem Start der Andropause. Außerdem nimmt die Muskelkraft eines Mannes in diesem Lebensabschnitt zunehmend ab. Gelenkbeschwerden und Schmerzen können daher ebenso zum Problem werden. Auch die folgenden Symptome können während der Wechseljahre Mann auftreten:

  • Das Muskelgewebe wird prozentual gesehen immer weniger im Vergleich zum Fettgewebe
  • Die Knochendichte nimmt ab, was auch zu Knochenbeschwerden führen kann
  • Weniger Spannkraft der Haut oder sehr trockenere Haut
  • Veränderungen der Haare
  • Konzentrationsprobleme und ein weniger gutes Gedächtnis als bisher
  • Die betroffenen Herren halten Stress während der Wechseljahre Mann insgesamt weniger gut aus

Männer, die in späten Jahren noch Vater werden wollen, sollten zur Andropause außerdem wissen, dass es ihnen nun entsprechend schwerer fallen wird, ein Kind zu zeugen. Denn die Wahrscheinlichkeit, dass der Mann noch genügend fruchtbaren Samen produziert nimmt während der Wechseljahre Mann immer mehr ab. Gleichzeitig sorgt die Andropause dafür, dass die Menge an Ejakulat pro Orgasmus ebenfalls weniger wird. Auch das führt dazu, dass die Chancen, auf natürlichem Weg ein Baby zu zeugen, immer mehr abnehmen. Sofern die Herren eine junge Partnerin an ihrer Seite haben, kann dies die Beziehung ebenfalls erheblich belasten.

Wechseljahre Mann Test

Ob die betroffenen Herren sich in der Andropause befinden, können sie womöglich selbst anhand der Liste der möglichen Symptome ausmachen. Je mehr Symptome auf Sie zutreffen und je näher Sie sich alterstechnisch an der genannten Altersspanne für die Wechseljahre Mann befinden, desto wahrscheinlich ist es, dass Ihnen die Andropause gerade Probleme bereitet. Einen Wechseljahre Mann Test können Sie selbstverständlich auch beim Arzt durchführen lassen. Er kann Ihren Hormonwert testen und bestimmen, auf welchem Level sich Ihr Testosteronspiegel bewegt. Allerdings schämen sich viele Herren zu sehr, um zum Arzt zu gehen. Das gilt ganz besonders dann, wenn sie durch die Andropause bedingt an eine Erektionsstörung leiden und sich daher nicht mehr wie ein gestandener Mann fühlen.

Wechseljahre Männer Behandlung

Die Wechseljahre Mann sind demnach ein ganz normales Phänomen, das den Körper eines Mannes während seiner späteren Lebensjahre begleitet und das von der Natur so vorgesehen wurde. Inwiefern Wechseljahre Mann Medikamente Abhilfe schaffen können und welche Wechseljahre Männer Behandlung möglich ist, interessiert viele Herren brennend. Wie die Andropause beim Mann am besten behandelt werden sollte, lässt sich nicht pauschal sagen. Denn die geeignete Therapie der Wechseljahre Mann hängt ganz klar von den folgenden Faktoren ab:

  • Welche Andropause Symptome den Mann plagen und wie sehr diese ihn stören
  • Welche anderen Gesundheitsleiden den Mann plagen (dann kann der betroffene Herr womöglich aufgrund von möglichen Wechselwirkungen zum Beispiel nicht auf alle verfügbaren Wechseljahre Mann Medikamente setzen, die sonst zur Auswahl stünden)
  • Wie hoch sein Testosteronspiegel noch ist
  • Ob die Andropause den Mann vor allem körperlich oder auch psychisch belastet
  • Ob der Mann trotz der Wechseljahre Mann noch Vater werden will
  • Wie die Partnerin mit der Andropause umgeht
  • Wie sexuell aktiv der Mann bis zur Andropause war

Wechseljahre Mann mit einer Hormonersatztherapie behandeln

Die Andropause lässt sich zum Beispiel durch eine Hormonersatztherapie behandeln. Schließlich sind es die zurückgehenden Hormone, welche die Wechseljahre Mann und die dazugehörigen Beschwerden hervorrufen. Dazu muss allerdings geklärt werden, ob die Symptome wie eine Erektionsstörung oder Schlaflosigkeit tatsächlich direkt mit dem Hormonmangel im Zusammenhang stehen. Wenn dem nicht so ist, würde eine Hormontherapie schließlich einfach nichts bringen. Zur Behandlung der Andropause ist eine Hormonersatztherapie auch deshalb nicht zu empfehlen, da es zum Beispiel Männer gibt, die zusätzlich auch Prostatakrebs leiden. Ihr Krebs würde auf die Wechseljahre Mann Medikamente jedoch anspringen, was selbstverständlich im Sinne der Gesundheit der Patienten vermieden werden sollte.

Während der Wechseljahre Mann können sich die Patienten auch mit natürlichen potenzsteigernden Mitteln wie beispielsweise EMASEX-A vitex* behelfen. Viagra und Co. sollten ebenfalls vom Arzt verschrieben und trotz der Andropause nicht einfach auf Eigenregie eigenommen werden. Denn wie alle anderen Wechseljahre Mann Medikamente auch, könnten unerwünschte Nebenwirkungen bei einer unsachgemäßen Einnahme zum Problem werden. Wer gegen die eigene Andropause ankämpfen will, sollte bei der Einnahme jeglicher Medikamente jedoch bedenken, dass es sich dabei um synthetisch hergestellte Arzneien handelt, bei denen sich die Frage nach einem möglichen Schaden für den eigenen Körper ganz allgemein stellt. Schließlich können sich verschiedene Wechseljahre Mann Medikamente sogar auf dessen Kreislauf und Herz negativ auswirken, weshalb besondere Vorsicht geboten ist.

Wechseljahre Mann – das können Paare gemeinsam tun

Damit sich die Herren der Schöpfung während der Andropause nicht so schwer tun, kann sich die Inanspruchnahme einer Paarberatung durchaus als sinnvoll erweisen. Das gilt vor allem dann, wenn die Frau deutlich jünger ist als der Mann. Dabei wird der zuständige Therapeut, der sich womöglich sogar auf die Wechseljahre Mann spezialisiert hat, das Paar darüber aufklären, was gerade im Körper des Mannes passiert. Wenn die Frau an seiner Seite weiß, dass seine Erektionsstörung nichts damit zu tun hat, dass er sie nicht mehr attraktiv findet, und dies auch von einem unabhängigen Experten bestätigt bekommt, sorgt dies meist für große Erleichterung. 

Sowohl die Menopause als auch die Wechseljahre Mann sind ein Zeitpunkt im Leben eines Menschen, bei dem es die eigene Sexualität neu zu definieren gilt. Nicht nur die Potenz, sondern auch das Lustempfinden ändern sich während der Andropause schließlich entscheidend. Sex vor und nach der Andropause sind daher nicht unbedingt miteinander zu vergleichen. Ein Paartherapeut kann den betroffenen Paaren nun dabei helfen, die Wechseljahre Mann bestmöglich zu navigieren und daran als Paar zu wachsen. Dieser offene Umgang mit einem Thema, dem in den Augen vieler Männer jede Menge Scham anhaftet, kann dafür sorgen, dass sich ihre Gemütslage wieder deutlich bessert. Denn wer eine verständnisvolle Partnerin an seiner Seite weiß, muss sich selbst während der Andropause nicht so viel Druck machen.

Wie kann Mann vorbeugen?

Die Tatsache, dass nicht alle Männer die männlichen Wechseljahre durchleben, lässt die Frage zu, ob es irgendwie möglich ist, sich als Mann von der Andropause zu schützen. Welche vorbeugenden Maßnahmen können die besorgten Herren ergreifen? Dazu sollte an dieser Stelle gesagt sein, dass ein extremer Testosteronmangel, der auch als Hypogonadismus bezeichnet wird, überhaupt nur für zwei bis fünf Prozent der Männer in der genannten Altersspanne zum Problem wird. Männer, die insgesamt stark übergewichtig sind oder um deren Gesundheit es nicht sonderlich gut steht, haben mit diesem Problem häufiger zu kämpfen. Wer von Diabetes mellitus oder dem sogenannten metabolischen Syndrom betroffen ist, muss ebenfalls mit einem erhöhten Risiko für Hypogonadismus leben. 

Das soll bedeuten, dass die besorgten Herren insofern vorsorgen können, als dass sie auf ihre schlanke Linie und einen möglichst gesunden Lebenswandel ohne übermäßig viel Zucker und andere Suchtmittel bedacht sein sollten. Allerdings können sich die besorgten Herren nur bedingt schützen. Dies ist unter anderem darauf zurückzuführen, dass ein sinkender Testosteronspiegel vor allem dann problematisch ist, wenn der Ausgangswert an Testosteron bereits recht niedrig war. Denn dann ist die Schwelle, ab der zu wenig Testosteron sich wie bereits beschrieben auf den Körper auswirkt, noch schneller erreicht. Männer, die in ihren frühen Lebensjahren sehr viel Testosteron produziert haben, werden den Abfall daher tendenziell später bemerken als ein Mann, der von Haus aus mit wenig Testosteron und einem niedrigen Level bedacht wurde – und das bereits in jüngeren Jahren.

Abschließende Zusammenfassung

Die Andropause ist als das männliche Gegenstück zur Menopause zu bezeichnen. Während ein Mann nicht zwingend von den Wechseljahren betroffen sein muss, ereilt dieses Schicksal Männer zwischen 40 und 70 besonders häufig. Die können sehr unterschiedlich ausfallen, was damit zusammenhängt, dass das Level an Testosteron, dem männlichen Geschlechtshormon, während der Wechseljahre bei verschiedenen Männern unterschiedlich stark abnimmt. Auch Symptome wie Hitzewallungen, welche als typisch für die weibliche Menopause gelten, können Männer in diesem Abschnitt ihres Lebens ereilen. Viel schlimmer werden jedoch eine unerwartete Gewichtszunahme, die mangelnde Leistungsfähigkeit sowie Erektionsprobleme im Zuge der Wechseljahre beim Mann empfunden. Wer zum Arzt geht und seinen Testosteronspiegel überprüfen lässt, kann womöglich eine Hormonersatztherapie beginnen, um gegen die Wechseljahresbeschwerden beim Mann vorzugehen. Diese Therapie birgt jedoch ihr ganz eigenen Risiken. Auch ein Gang zum Paartherapeutin zusammen mit der eigenen Partnerin kann für die betroffenen Herren sinnvoll sein.

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (1 votes, average: 5,00 out of 5)

Loading...

Werbung / Verweislinks (*): Die mit Sternchen (*) gekennzeichneten Verweise sind sog. Provision-Links. Die Seite manngesundheit.de nimmt an Partnerprogrammen Teil. Wenn Sie auf so einen Verweislink klicken und über diesen Link einkaufen, bekommen wir von Ihrem Einkauf eine Provision. Für Sie verändert sich der Preis jedoch nicht.Weitere Informationen zu Partnerprogrammen finden Sie im Impressum. 
Hinweis: Dieser Ratgeber-Artikel kann den Ratschlag eines Arztes nicht ersetzen. In jedem Fall empfehlen wir bei andauernden Beschwerden einen Arzt aufzusuchen. Des weiteren gibt es keine Gewährleistung für die Richtigkeit der Angaben.

Kommentar hinterlassen