Während die einen Herren von sexueller Schwäche betroffen sind, beschäftigt die anderen Herren die Frage, wie sie längere Erektionen bekommen können, sehr. Dabei ist grundsätzlich festzuhalten, dass die Tipps, die Patienten mit einer erektilen Dysfunktion auf der Suche nach einem Potenzmittel beherzigen sollten, in großen Teilen auch für alle Männer mit dem Wunsch nach einer längeren Erektion gelten. Welche Potenz steigern Übungen Ihnen weiterhelfen und wie Sie eine bessere Durchblutung im Genitalbereich erzielen können, soll daher das erklärte Thema dieses Ratgebers sein. 

Längere Erektionen – das sind die wichtigsten Grundvoraussetzungen

Bevor wir auf verschiedene längere Erektionen Hausmittel sowie härtere Erektionen Tabletten eingehen, sollten Sie erst einmal verstehen, welche Faktoren sich auf Ihre Potenz und damit auch auf Ihr sexuelles Stehvermögen auswirken. Denn wenn Sie wissen, was Ihre Erektion positiv und negativ beeinflusst, können Sie leichter herausfinden, was zu tun ist, um längere Erektionen zu erzielen. Folgende Faktoren wirken sich positiv auf Ihr Stehvermögen im Bett aus:

  • Lustvolle Stimulation
  • Dass diese Stimulation von Ihnen als positiv empfunden und im Kopf entsprechend verarbeitet wird (und zwar frei von Versagensängsten oder ähnlichem psychologischen Stress)
  • Dass Ihre Nervenbahnen, Ihr Hormonhaushalt und Ihre Blutgefäße, die für die Versorgung des Genitalbereich zuständig sind, alle wie vorgesehen funktionieren

Was können Sie als gesunder Mann für eine längere Erektion tun?

Was Sie nun tun können, um längere Erektionen zu erreichen, hängt somit von Ihrer Ausgangssituation ab. Härtere Erektionen Tabletten oder längere Erektionen Hausmittel werden Ihnen schlichtweg nichts nützen, wenn Sie körperlich längst nicht mehr dazu in der Lage sind, überhaupt eine Erektion zu bekommen. Wenn Sie als gesunder Mann, der ohnehin dazu in der Lage ist, eine Erektion zu bekommen, gerne längere Erektionen haben wollen, dann sehen Ihre Möglichkeiten wie folgt aus:

  • Längere Erektionen durch eine Luststeigerung erzielen
  • Längere Erektionen möglich machen, indem Sie jeglichen Stress, der sich negativ auf Ihre Potenz auswirken könnte, beseitigen
  • Längere Erektionen durch eine bessere Durchblutung des Gliedes erreichen (es empfehlen sich Massagen und heiße Bäder)
  • Spezielles Training für Schwellkörper, um Ihre Manneskraft zu stärken
  • Chemische Mittel für längere Erektionen (oftmals in Form von Tabletten, die unmittelbar vor dem Geschlechtsakt einzunehmen sind)

Potenz steigern Hausmittel für längere Erektionen

Die verschiedenen Potenz steigern Hausmittel konzentrieren sich vor allem auf die folgenden Punkte, um Ihnen zu einer längeren Erektion zu verhelfen: Sie steigern Ihre Lust oder wirken sich auf die verschiedenen körperlichen Faktoren aus, die Ihr sexuelles Stehvermögen beeinflussen. So kann solch ein Hausmittel, wie zum Beispiel Mönchspfeffer, zu einem ausgeglicheneren Hormonhaushalt führen oder den Blutfluss zu Ihrem Genitalbereich fördern. An anderer Stelle haben wir bereits berichtet, wie die Potenz steigern ohne Medikamente möglich ist. Dazu können Sie entweder auf verschiedene pflanzliche Präparate setzen oder Lebensmittel verzehren, die gut für Ihr Stehvermögen sind. 

Generell ist zu beachten, dass diese Methoden den größten Erfolg versprechen, wenn Ihr sexuelles Stehvermögen zuvor eingeschränkt war und Sie sich gerade auf dem Weg dazu befinden, überhaupt wieder ein sexuell erfüllendes Intimleben mit Ihrem Partner zu führen. Wenn es um Ihre Potenz hingegen bereits gut gestellt ist, dann bieten sich die Potenz steigern Übungen für Sie vorrangig an. Für eine bessere Durchblutung im Genitalbereich oder für mehr Potenz können die folgenden pflanzlichen Mittel und Lebensmittel auch in Kombination sorgen:

  • EMASEX-A vitex, DESEO oder Neradin als pflanzliche Medikamente für mehr sexuelle Stärke
  • Potenz steigern ohne Medikamente mit Lebensmitteln wie Ginseng, Ingwer, Thunfisch, Lachs, Kernen, Nüssen, Gurken, Wassermelone, Vollkornreis, Rinderfilet, Eier, Brombeeren, Heidelbeeren, Haferflocken, Bananen, Gouda, Ananas, Sonnenblumenkernen, Brokkoli, Weißkohl, Spinat, Blumenkohl, Pflaumen, Artischocken, Bohnen, Kakao, dunklen Weintrauben, etc.
  • Grüner Tee
  • Mönchspfeffer (nicht nur für die Behandlung von verschiedenen Frauenleiden von Vorteil)
  • Bienenpollen

Training für Schwellkörper für längere Erektionen

Eine bessere Durchblutung des Gliedes können Sie in der Summe nur durch einen möglichst gesunden Lebenswandel erreichen. Schließlich zeigt die Tatsache, dass ältere Männer zunehmen von Potenzproblemen betroffen sind, dass Gefäßverkalkungen eine der Hauptursachen für Impotenz darstellen. Wenn die Gefäße mit 70 oder 80 bereits extrem verkalkt sind, dann sind längere Erektionen kaum mehr möglich – egal, was Sie tun. Daher sollten Sie sich längere Erektionen so früh wie möglich als Ziel auf Ihre Fahnen schreiben. 

Schließlich trägt ihr gesamter Lebenswandel dazu bei, dass Ihre Arterien möglichst nicht so schnell verkalken, wie das beim Durchschnittsmann der Fall ist. Die Chance auf längere Erektionen haben Sie vor allem dann, wenn Sie sich Ihr Leben lang möglichst gesund und ausgewogen ernähren und ausreichend Sport treiben, auch wenn dies natürlich keine Garantie für ein erfülltes Sexleben ist. Wenn Sie längere Erektionen gezielt fördern wollen, können Sie in Ihr Training nicht nur Übungen für Ihren gesamten Körper, sondern vor allen Übungen für Ihre Unterkörpermuskulatur und Ihren Genitalbereich einbauen.

Wer ohnehin schon mit einem guten Stehvermögen gesegnet ist, wird längere Erektionen nur mit dem entsprechenden Aufwand erreichen können, falls er nicht gleich zu einer Tablette greifen will. Längere Erektionen verspricht zum Beispiel die sogenannte Teasing-Technik. Bei dieser Art der Masturbationstherapie wird der Penis des Mannes von ihm selbst oder von seiner Partnerin solange stimuliert, bis der Mann fast zum Orgasmus kommt. Bevor es jedoch zum Höhepunkt kommen kann, wird die Stimulation beendet. Nach einer Pause von gut einer halben Minute wird die Stimulation fortgesetzt. Dieses Stop-and-Go wiederholt sich mehrere Male. Längere Erektionen sind auf diesem Weg möglich, da der Mann lernt, seinen Orgasmus zu kontrollieren und diesen somit länger herauszögern kann.

Fazit

Ob längere Erektionen nun angestrebt werden, weil Sie einfach länger mit Ihrer Partnerin schlafen wollen oder sich mal wieder einen befriedigenden Sexualakt ohne Impotenz wünschen, entscheidet über das konkrete Vorgehen. Längere Erektionen können von einem gesunden Mann, der nicht von Impotenz betroffen ist, vor allem durch gezieltes Training in Form der Masturbationstherapie und durch eine Luststeigerung erreicht werden. Längere Erektionen für Männer mit Impotenz können auf den verschiedensten Wegen angestrebt werden. 

Um längere Erektionen zu erreichen, können Sie zum Beispiel auf pflanzliche Potenzmittel für den Mann zurückgreifen, die für längere Erektionen in der Apotheke vor Ort oder im Netz angeboten werden. Lebensmittel wie Haferflocken, Ananas oder Ei und viele weitere können ebenso dazu beitragen, dass längere Erektionen schon bald für Sie möglich sind. Wenn auch Sie sich längere Erektionen wünschen, gilt es vor allem darauf zu achten, dass Sie sich nicht zu sehr stressen lassen. Denn längere Erektionen und Stress vertragen sich nicht. Längere Erektionen bis in ein hohes Alter setzen einen gesunden Lebenswandel voraus, da verkalkte Gefäße im Alter sonst fast zwangsläufig zu Impotenz führen.

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (1 votes, average: 4,00 out of 5)

Loading...

Werbung / Verweislinks (*): Die mit Sternchen (*) gekennzeichneten Verweise sind sog. Provision-Links. Die Seite manngesundheit.de nimmt an Partnerprogrammen Teil. Wenn Sie auf so einen Verweislink klicken und über diesen Link einkaufen, bekommen wir von Ihrem Einkauf eine Provision. Für Sie verändert sich der Preis jedoch nicht.Weitere Informationen zu Partnerprogrammen finden Sie im Impressum. 
Hinweis: Dieser Ratgeber-Artikel kann den Ratschlag eines Arztes nicht ersetzen. In jedem Fall empfehlen wir bei andauernden Beschwerden einen Arzt aufzusuchen. Des weiteren gibt es keine Gewährleistung für die Richtigkeit der Angaben.

Kommentar hinterlassen