CBD oder auch Cannabidiol genannt; warum sie es nach diesem Beitrag ausprobieren und lieben werden. Da CBD ein Bestandteil von Cannabis ist, meinen die Leute häufig es handle sich dabei um eine psychoaktive Wirkung – falsch. Auf Grund dieses Missverständnisses, trauen sich die meisten nicht zu dem Kauf eines CBD Produkts aus Angst unkontrollierte Wirkungen wie Halluzinationen oder ähnliches zu bekommen. Dass Cannabidiol jedoch ausschließlich positive Effekte bewirkt ist den wenigsten bekannt.  So hat CBD beispielsweise eine entzündungshemmende Eigenschaft und wird auf Grund dessen sogar als Arznei bei verschiedensten medizinischen Beschwerden eingesetzt und verschrieben. 

CBD bei Schmerzen

Leiden Sie also etwa unter chronischen Schmerzen, welche sie schon seit längerem plagen, könnte der Griff zu einem CBD Produkt helfen. Durch den Cannabidiol Anteil können unangenehme Rücken- oder Kopfschmerzen gelindert oder sogar gänzlich behandelt werden. Diese Schmerzlinderung kann deshalb erfolgen, weil das CBD mit den Hirnrezeptoren und dem Immunsystem interagiert. Da CBD-Produkte zu keinem sogenannten ‚high‘ Zustand führen, können sie auch bei Kindern oder sogar den eigenen Haustieren angewandt werden. 

canzen

Ein weiterer Vorteil von CBD betrifft vor allem die weiblichen Betroffenen. Dank der entzündungshemmenden und Muskel relaxierenden Eigenschaften, kann die Einnahme eines CBD-Produkts auch gegen Menstruationsschmerzen helfen. Dabei aktiviert das CBD, die in der Beckenregion sitzenden Cannabidiol Rezeptoren, welche wiederum zu einer Linderung der Krämpfe und Schmerzen im Gebärmutterhals führen. 

Zudem ist CBD ein wichtiger Helfer bei Epilepsie Erkrankten. Menschen, die unter solchen neuropsychiatrischen Störungen leiden, können diese durch die regelmäßige Einnahme von Cannabidiol vermindern und ihre Intensität reduzieren. So bestätigen sogar neueste Studien die Wirksamkeit von CBD im Zusammenhang mit Epilepsie Erkrankten. 

CBD bei Haut und anderen Krankheiten

Um bei den Vorteilen von CBD Produkten zu bleiben, gibt es eine weitere Methode Cannabidiol nützlich einzusetzen. Und zwar handelt es sich dabei um die Behandlung von Akne. Ja, auch in diesem Bereich kann eine Creme mit CBD Anteil helfen sein Wohlbefinden – oder in diesem Beispiel sein Hautbild – zu verbessern. Um zu verstehen, wie das CBD bei Akne helfen kann, muss man sich zunächst damit auseinandersetzen weshalb Akne entsteht. 

Canzen Acne

Der Ursprung der Hautkrankheit liegt in der Überproduktion von Talg, welche wiederrum eine Verstopfung der Haarfollikel zu Folge hat, das anschließend die Bildung der Mitesser und Pickel verursacht. Doch genau an dieser Stelle kommt CBD zum Einsatz. Es kann dazu beitragen, die Überproduktion des Talgs umzukehren, in dem es die Ölproduktion der Haut begrenzt. Eine Creme, die sich mit der Zeit besonders herauskristallisiert hat, ist die Akne Creme vom Anbieter Canzon.

Durch ihren hohen Qualitätsstandard haben sie es geschafft, ihrem Namen alle Ehre zu machen und nur Produkte der besten Art anzubieten. Dank Herstellern wie Ihnen, steigert sich die Beliebtheit der CBD Produkte von Tag zu Tag mehr.

Obwohl CBD keine psychoaktiven Wirkungen aufweist ist es trotz alle dem möglich durch dessen Einnahme Angstzustände zu mindern. Auf Grund dieser Wirkung, wird Cannabidiol häufig gegen Angststörungen eingesetzt und überzeugt deshalb, da es, im Gegensatz zu anderen Medikamenten, die gegen diese Beschwerden eingesetzt werden, keine nachteiligen Nebenwirkungen mit sich bringt. CBD steigert die Freisetzung von Serotonin im Körper, was zur Folge hat, dass die Stimmung sich verbessert und man positive Gefühle verspürt.

Fazit

Es ist also mehr als nur empfehlenswert sich mit Produkten, welche CBD beinhalten, auseinanderzusetzen. Wie in diesem Beitrag aufgeführt, bringt Cannabidiol unglaublich viele Vorteile mit sich und tatsächlich keinerlei Nachteile. Die einzige Nebenwirkung, wenn man es denn als Nebenwirkung bezeichnen möchte, ist das Verspüren einer gewissen Müdigkeit. Die positiven Folgen, die man jedoch bei der Einnahme eines CBD Produktes fühlt, sind eine leichte Müdigkeit allemal wert – finden wir. Selbstverständlich ist es empfehlenswert sich im Voraus mit seinem Arzt zusammenzusetzen und sich über das Thema beraten zu lassen, um unerwünschte Ergebnisse zu vermeiden. 

Avatar
Autor

Schreibe einen Kommentar