Wenn der Mann Potenzprobleme hat, stehen ihm die unterschiedlichsten Mittel zur Verfügung – viele Männer greifen dabei vorschnell zur klassischen Viagra Tablette, die allerdings auch einige Nebenwirkungen mit sich bringt. Warum nicht erst mal mit Mitteln aus der Natur versuchen, der Potenz wieder auf die Sprünge zu helfen? Heilmittel aus der Natur, die bei Erektionsstörungen vielversprechend sind, gibt es mehr als genug. Eines von ihnen ist neben Mönchspfeffer (z.B. enthalten in EMASEX-A vitex*) vor allem das alt bekannte Ginseng Potenzmittel, welches aus der Ginsengwurzel gewonnen wird. Erhältlich ist es unter anderem in Form von Ginseng Kapseln oder als Ginseng Tee.

Was genau versteht man unter natürlichen Potenzmitteln?

Natürliche Potenzmittel werden oftmals auch als Aphrodisiaka bezeichnet. Man versteht darunter Heilmittel aus der Natur, die eingesetzt werden, um die Potenz des Mannes auf natürliche Weise zu steigern. Sie werden sowohl bei Potenzproblemen als auch bei Erektionsstörungen eingesetzt und sind eine echte Alternative zu Medikamenten wie Viagra, Levitra und Cialis. Der Vorteil: natürliche Potenzmittel haben meistens keine Nebenwirkungen und sie sind rezeptfrei in der Apotheke erhältlich. Der Mann muss dazu also nicht nicht mal zum Arzt gehen, sondern kann diese Potenzmittel einfach in der Apotheke oder im Internet besorgen. Wer also vorerst noch ohne Medikamente wie Viagra und Co. auskommen will, kann sein Glück durchaus mal mit natürlichen Potenzmitteln wie zum Beispiel Ginseng oder Mönchspfeffer probieren. Auch Mönchspfeffer ist bekannt dafür, bei Potenzproblemen eine gute Wirkung zu erzielen. Ginseng Erfahrungen zeigen, dass nach einer gewissen Zeit der Einnahme eine Verbesserung der Potenz und Libido bemerkbar ist. 

Ginseng für die Potenz – eine „Wunder“-Wurzel

Die Ginseng Pflanze wird bis zu 80 cm hoch und trägt an ihrem Stängel handförmige Blätter. Die Blüten sind eher unscheinbar. Die Pflanze Ginseng gehört zu den Efeu Gewächsen und ist daher mit Efeu verwandt. Ursprünglich stammt sie aus den Gebirgswäldern Ostasiens und wird heute vor allem in Korea und Japan angebaut. Zur Herstellung von Heilmitteln oder Potenzmitteln wird allerdings ausschließlich die Wurzel verwendet. 

Ginseng für mehr Potenz – ein Potenzmittel aus der Natur

Schon seit über 2000 Jahren gilt Ginseng als das Heilmittel im Zusammenhang mit Potenzproblemen. Aber auch in anderen Bereichen scheint Ginseng ausgesprochen wirkungsvoll zu sein: So heißt es, dass diese Wurzel einen Anti Aging Effekt mit sich bringen soll, das Risiko für Krebskrankheiten reduziert und als Radikalfänger für den Körper eine große Bedeutung hat. In Asien war Ginseng früher tatsächlich noch wertvoller als Gold. Er wuchs nur wild und war selten aufzufinden. Die schwierige und gefährliche Suche nach der Ginsengwurzel war ein Grund für den hohen Preis. 

Heutzutage hingegen wird Ginseng in Plantagen angebaut und ist auf der ganzen Welt verfügbar. 

Ginseng Wirkung und Potenz

Warum ist es überhaupt möglich, mit Ginseng Erektionsstörungen zu mindern? Das Geheimnis liegt in den Inhaltsstoffen des Ginsengs. Verantwortlich dafür sind vor allem die enthaltenen Ginsenoside.

Koreanischer Ginseng ist in der Lage, die Stickstoffproduktion im Blut zu erhöhen. Dies wiederum kann bewirken, dass die Erektion besser und fester wird als zuvor. Zugleich wird der Blutfluss verbessert, was eine weitere Erklärung für die positive Wirkung von Ginseng auf die Potenz ist. Darüber hinaus beinhaltet vor allem der koreanische Ginseng noch eine Reihe an anderen wertvollen Inhaltsstoffen wie Vitamine, Mineralstoffe und hochwertige Aminosäuren. 

Ginseng Potenzmittel – vom Ginseng Tee bis zur Ginseng Kapsel

Ginseng zur Verbesserung der Potenz ist in vielen unterschiedlichen Formen erhältlich: als Dragees, als Kapsel, als Tropfen, Tee und in Pulverform. Die Nachfrage nach Ginseng als Potenzmittel ist permanent am Steigen, weswegen teilweise auch minderwertige Produkte im Handel sind. Vor allem kann Ginseng für die Potenz in der Apotheke oder im Reformhaus in guter Qualität gekauft werden. Wichtig ist es dabei, einen Blick auf die Reinheit des Produkts zu werfen. Jene Ginseng Arten mit der höchsten Konzentration an Ginsenosiden gelten als die wirkungsvollsten – das trifft vor allem auf den koreanische Ginseng (Panax Ginseng) zu. Sibirischer Ginseng hingegen ist eine ganz andere Pflanze mit völlig andern Inhaltsstoffen. Einige Ginseng Produkte werden leider auch mit anderen Extrakten vermischt oder gestreckt. 

Bislang wurden knapp 30 verschiedenen Ginsenoside identifiziert, die wichtigsten unter ihnen sind Rb1, Rb2, RC, Rg1 und Re. Und davon sind im Koreanischen am meisten enthalten. 

Auch auf die richtige Ginseng Dosierung ist zu achten; Ginseng für die Potenz sollte im Idealfall hoch genug dosiert werden. Ginseng 1000 mg Kapseln sind hier besonders zu empfehlen.

Ginseng oder Ginkgo für die Potenz?

Teilweise werden Ginseng und Ginkgo als Potenzmittel verwechselt. Das liegt aber ausschließlich am ähnlichen Namen: Bei Ginkgo handelt es sich nämlich um einen Baum. Allerdings ist auch Ginkgo dafür bekannt, dass er – ähnlich wie Ginseng – dafür sorgt, dass man sich wacher und fitter fühlt. Durchaus können also beide Mittel, Ginkgo und Ginseng für die Potenz miteinander kombiniert werden. 

Koreanischer Ginseng: Potenz steigernd und Libido fördernd

Im Bereich der natürlichen Potenzmittel hat vor allem der koreanische Ginseng für die Potenz große Bedeutung. Er ist nämlich in Bezug auf seine Inhaltsstoffe einzigartig: Er enthält die meisten  Ginsenoside und wirkt sich deswegen besonders positiv auf den Stoffwechsel, das Nervensystem und die Hormone aus. Koreanischer Ginseng gehört zu den am besten untersuchten Pflanzen weltweit. Er wächst in der Natur im höheren Mittelgebirge und im Wald.

Wer also sicher gehen will, dass der Ginseng auf die Potenz eine optimale Wirkung hat, kauft nur einen mit Herkunft Korea oder China, da auch hier der koreanische Ginseng angebaut wird. 

Auch beim Amerikanischen Ginseng, der von der originalen koreanischen Mutterpflanze abstammt, gehen zu viele der wichtigen Inhaltsstoffe verloren. Wer Ginseng für die Potenz sucht, sollte sich unbedingt an die koreanische Variante halten. 

Potenzmittel roter Ginseng

Was viele nicht wissen: man unterscheidet bei Ginseng grundsätzlich in weißen und roten Ginseng. Es geht dabei allerdings nicht um die Sorte, sondern um die Verarbeitung. Weißer Ginseng wird direkt getrocknet und behält deswegen seine Farbe bei. Roter Ginseng hingegen entsteht erst dann, wenn die Knollen nach dem Sammeln mit Wasserdampf behandelt und danach erst getrocknet werden. Dabei verliert der Ginseng allerdings einiges an wichtigen Inhaltssoffen. Die Qualität von rotem Ginseng ist mit weißem Ginseng also nicht vergleichbar. 

Ginseng Alternativen

Bei Erektionsstörungen bzw. Potenzproblemen gibt es wie bereits ausführlich geschildert gute Hilfe aus der Natur. Dabei Mus es nicht zwingend Ginseng sein, bei dem man nie genau weiß, welche Qualität der Pflanze man bekommt. Ein weiteres pflanzliches Potenzmittel ist beispielsweise der aus der Familie der Eisenkrautgewächse stammende Mönchspfeffer. Diesen gibt es sogar als zugelassenes Arzneimittel (wie z.B. EMASEX-A vitex*) in sämtlichen Apotheken in Deutschland.

Grundsätzlich sollten zunächst bei sämtlichen Selbstversuchen auch beim Urologen mögliche organische Ursachen ausgeschlossen werden. Zudem ist festzustellen, dass bei allen pflanzlichen Medikamenten eine gewisse Geduld gefragt ist, bis die Wirkung auch voll eintritt.

Ginseng für die Potenz – Was gibt es bei der Einnahme zu beachten?

Egal, um welches Ginseng Potenz Mittel es sich handelt – um Ginseng Kapseln, Ginseng Tee oder Ginseng Pulver – wichtig ist eine regelmäßige Einnahme über einen längeren Zeitraum hinweg. Bis die Ginseng Wirkung einsetzt, können nämlich schon mal ein paar Wochen vergehen. Insofern ist die Wirkung von Ginseng auf die Potenz also nicht mit der von Viagra oder ähnlichen Mitteln vergleichbar. Bei Erektionsstörungen ist also in dem Fall ein wenig Geduld erforderlich. Ginseng Erfahrungen von Männern mit Erektionsproblemen nach einer gewissen Einnahmedauer sind allerdings meistens positiv. 

Ginseng Mittel für die Potenz gut es in der Apotheke rezeptfrei oder im Internet zu kaufen – zum Beispiel als Ginseng Kapsel 1000 mg, was eine empfehlenswerte Dosierung darstellt. Ginseng kann übrigens auch für die Potenz von Frauen bzw. auf deren Libido eine positive Wirkung haben. 

Im Übrigen ist Vorsicht geboten bei Menschen, die unter Diabetes oder hohem Blutdruck leiden. Hier sollte Ginseng zur Potenz Steigerung nur nach Rücksprache mit dem Arzt eingenommen werden. 

Ginseng für die Potenz und für weniger Stress

Nicht selten liegt der Grund für die Impotenz im Stress. Wer aufgrund seines Berufs- oder Privatlebens immer unter Stress leidet, kann genau aus diesem Grund Erektionsprobleme bekommen. Gerade in den heutigen Zeiten ist es oftmals eine große Belastung, sowohl im Berufsleben als auch im familiären Beriech „seinen Mann stehen“ zu müssen – die Folge ist, dass der Körper einen längeren Zeitraum mit Stress nicht unbeschadet übersteht. Wenn über längere Zeit kontinuierlich Stress besteht, kann dies für eine verminderte Libido und Potenz verantwortlich sein. 

Und genau hierbei kommen pflanzliche Mittel wie Ginseng oder Mönchspfeffer zum Einsatz: Ginseng Potenzmittel bzw. das natürliche Arzneimittel EMASEX-A vitex mit enthaltenem Mönchspfeffer* sind ideal, um quasi ohne Nebenwirkungen die Potenz positiv zu beeinflussen. Die Ginseng Wirkung beruht dabei darauf, dass das Stresshormon Cortisol, welches ausgeschüttet wird, von Ginseng reduziert wird. Das liegt an den im Ginseng enthaltenen Ginsenosiden. Sie stärken unter anderem das Abwehrsystem des Körpers und sorgen dafür, dass der Körper mit dem Stress besser umgehen kann. Ganz davon abgesehen vermindert Stress die Produktion von Testosteron. Auch deswegen ist die Ginseng Wirkung in diesem Zusammenhang ideal, da bei einer Reduzierung von Stress auch wieder mehr Testosteron produziert werden kann. 

Fazit: Ginseng für die Potenz scheint eine gute Alternative zu sein für Medikamente wie Viagra und Co. Vor allem für Männer, die an leichten Potenzproblemen leiden, ist es sinnvoll, es einmal über einen längeren Zeitraum mit qualitativ hochwertigem Ginseng für die Potenz zu versuchen. Die erste Wahl ist hierbei der koreanische Ginseng in ausreichender Dosierung und eine Einnahme über einen längeren Zeitraum. Ginseng Erfahrungen sind nicht nur in Bezug auf Potenzprobleme, sondern auch bei diversen anderen gesundheitlichen Problemen durchaus positiv. 

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (2 votes, average: 5,00 out of 5)

Loading...

Werbung / Verweislinks (*): Die mit Sternchen (*) gekennzeichneten Verweise sind sog. Provision-Links. Die Seite manngesundheit.de nimmt an Partnerprogrammen Teil. Wenn Sie auf so einen Verweislink klicken und über diesen Link einkaufen, bekommen wir von Ihrem Einkauf eine Provision. Für Sie verändert sich der Preis jedoch nicht.Weitere Informationen zu Partnerprogrammen finden Sie im Impressum. 
Hinweis: Dieser Ratgeber-Artikel kann den Ratschlag eines Arztes nicht ersetzen. In jedem Fall empfehlen wir bei andauernden Beschwerden einen Arzt aufzusuchen. Des weiteren gibt es keine Gewährleistung für die Richtigkeit der Angaben.

Kommentar hinterlassen