Für die meisten Männer ist es ein echtes Problem, wenn die Potenz nicht mehr mitspielt. Potenzprobleme betreffen tatsächlich viele Männer, auch wenn das Thema von den meisten Herren der Schöpfung lieber totgeschwiegen wird. Auf dem Markt für Potenzmittel tut sich ziemlich viel – und das, obwohl es ja eigentlich Viagra gibt, eine Potenzpille, die ziemlich erfolgsversprechend und wirkungsvoll ist. Viagra hat jedoch oftmals auch beachtliche Nebenwirkungen, weswegen Männer nach Alternativen suchen. Im Idealfall nach solchen Alternativen, die keine oder nur wenig Nebenwirkungen mit sich bringen. Geeignet ist hier zum Beispiel das natürliche Potenzmittel EMASEX-A vitex* welches auf Basis von Mönchspfeffer wirkt.

Eine davon ist L-Arginin, auch als Arginin Potenzmittel bekannt. Die Arginin Wirkung ist, das kannst du in verschiedenen Arginin Potenz Erfahrungsberichten nachlesen, ziemlich gut. 

Doch was genau hat es mit Arginin für die Potenz auf sich? Wie ist die genaue Arginin Dosierung? Wie ist die Arginin Wirkung und worauf basiert sie? Ist Arginin wirklich eine lohnenswerte Alternative zu Viagra und Co.? Antworten auf diese Fragen findest du im nachfolgenden Text und im Arginin Potenz Forum im Internet. 

Was genau ist eigentlich Arginin für die Potenz?

Arginin ist nicht nur für die Potenz gut, sondern auch in Sportlerkreisen schon lange bekannt. Es handelt sich dabei um eine Aminosäure, die innerhalb kürzester Zeit eine merkliche Leistungssteigerung mit sich bringen soll. Und Arginin ist deswegen gut für die Potenz, weil diese Leistungssteigerung sich nicht auf die Sporthalle und das Fitness Studio beschränkt, sondern natürlich auch die sexuelle Leistung im Bett anbetrifft. 

Woran das liegt? Arginin Potenz Mittel fördern den Muskelaufbau und die Fettverbrennung, außerdem wird die Durchblutung angekurbelt – ein weiterer wichtiger Aspekt, wenn es um die Potenz geht. Wer unter Bluthochruck leidet, kann diesen mit einem L Arginin Potenz Mittel sogar leicht senken. 

Arginin Potenz Mittel – dabei handelt es sich also um eine nicht-essentielle Aminosäure, die der Körper grundsätzlich selber herstellen kann, nur leider nicht immer in ausreichender Menge. 

Wenn du zum Beispiel an Stress leidest oder krank bist, aber auch wenn du sehr viel und intensiv trainierst, kann es sein, das das L-Arginin, was dein Körper bildet, zu wenig ist. Dann kann es passieren, dass die Leistung abnimmt. Gerade dann wäre es sinnvoll Arginin für die Potenz von außen zuzuführen. Verschiedene Arginin Potenz Erfahrungsberichte haben gezeigt, dass ziemlich schnell eine gravierende Leistungszunahme beobachtet werden kann. Man fand heraus, dass die sportliche Leistung unter Einnahme von Arginin bis zu 20 Prozent erhöht werden kann. Arginin bewirkt nämlich eine höhere Freisetzung von Wachstumshormonen, was wiederum den Muskelaufbau und die Fettverbrennung fördert. 

Arginin für die Potenz – was bewirkt es im Körper?

Arginin Potenz Mittel bewirken also eine Leistungssteigerung. Aber wie genau kann man sich das vorstellen? Arginin erhöht im Körper den Stickstoff-Spiegel. Damit wiederum wird der Blutfluss angeregt und schädliche Mikroorganismen werden bekämpft. Es hilft sogar dabei, dass die Nährstoffe im Muskelgewebe besser verteilt werden. Genau deswegen können Leistungssportler, wenn sie L Arginin einnehmen, eine höhere Leistung erzielen. 

Wer sich gezielt Arginin zuführt, kann damit sogar die Gesundheit seiner Gefäße verbessern. Sie werden weiter und elastischer. Man geht davon aus, dass Arginin also nicht nur die Potenz verbessert, sondern Thromboseneigung mindern kann und die Insulinsensivität erhöht. 

Worin steckt Arginin für die Potenz?

Grundsätzlich kommt Arginin in gängigen Lebensmitteln vor wie beispielsweise in Nüssen, Hülsenfrüchten, Ölsaaten, am meisten steckt allerdings in Kürbiskernen. Größere Mengen an Arginin Potenz Mittel können auch über Hanfprotein, Lupinenprotein oder Erbsenprotein zugeführt werden. Oder du entscheidest dich für ein hoch konzentriertes Arginin Potenz Mittel in Kapsel- oder Pulverform.  

L-Arginin Potenz Produkte enthalten oftmals noch andere Bestandteile wie Vitamine und Mineralstoffe, dies sind zum Beispiel Vitamin C, Eisen, D-Vitamine oder Zink. Manchmal werden diese Produkte auch mit anderen potenzsteigernden Mitteln wie beispielsweise Maca in Kombination angeboten. Gerade diese Kombination sorgt dafür, dass Arginin für die Potenz wirkungsvoll ist. 

Vorteile von Arginin Potenz Mitteln

Die Vorteile liegen auf der Hand: L-Arginin ist ein günstiges Potenz Mittel, die Arginin Wirkung scheint sich nach einiger Zeit tatsächlich einzustellen, Nebenwirkungen gibt es so gut wie keine und das Mittel ist auch problemlos zu dauerhaften Einnahme geeignet. Außerdem hat es auf den Körper zahlreiche weitere positive Einflüsse – es steigert also nicht nur die Potenz, sondern wirkt sich auf den ganzen Organismus positiv aus. 

Arginin Potenz Erfahrungsberichte bescheinigen der Aminosäure fast durchweg eine gute Wirksamkeit und eine hohe Verträglichkeit. 

Nachteile von Arginin Potenz Mitteln 

Wirkliche Nachteile gibt es bei der Einnahme von Arginin nicht. Das einzige, was für manch einen vielleicht ein Nachteil sein könnte: Arginin muss regelmäßig eingenommen werden, damit es Wirkung zeigt. Eine einmalige Einnahme nur vor dem Geschlechtsverkehr ist also nicht wirkungsvoll. 

Wird L-Arginin jedoch überdosiert, kann es zum Magenschmerzen und einem L-Lysin Mangel kommen, der wiederum eine erhöhte Infektanfälligkeit mit sich bringt. 

Wie ist die Arginin Dosierung?

Wichtig ist die korrekte L-Arginin Potenz Dosierung. Generell gibt es Arginin in Form von Pulver und in Form von Kapseln. Die Einnahme von Pulver ist manchen aufgrund des starken Eigengeschmacks unangenehm. Die Einnahme von Kapseln gestaltet sich also einfacher, ist aber unter dem Strich meistens teuer. Egal ob Kapsel oder Pulver: Bei Impotenz sollten am Tag 1 oder 2 mal 5 Gramm eingenommen werden. Gerade bei Kapseln solltest du darauf achten, dass nicht zu viele zusätzliche Zutaten wie Silciumdioxid, Stärke oder Gelatine zugesetzt sind. 

Entweder du kombinierst Arginin für die Potenz nach Rücksprache mit dem Arzt mit PDE 5 Hemmern. Du kannst Arginin aber auch mit anderen natürlichen Potenzmiztteln wie zum Beispiel Maca, Sägepalm-Extrakt, Circulin oder Yohimbin kombinieren. 

Arginin für die Potenz statt Viagra?

Der Gedanke liegt also nahe, Arginin für die Potenz als Alternative zu Viagra einzunehmen. Dies kann durchaus sinnvoll sein, du musst Arginin jedoch über einen längeren Zeitraum einnehmen, um eine L-Arginin Wirkung auf deine Potenz feststellen zu können. 

Und natürlich ist die Arginin Wirkung nicht so zuverlässig und schnell wie es bei Viagra der Fall wäre – dafür gibt es aber auch keine Nebenwirkungen. 

Wichtig zu wissen ist, dass Arginin jedoch kein Arzneimittel mit einer Zulassung für Potenzprobleme hat. Anders verhält es sich dabei zum Beispiel mit EMASEX-A vitex* – dieses ist ein zugelassenes Arzneimittel zur Verbesserung der Potenz und Steigerung der Lust.

Arginin Potenz Mittel mit Viagra kombinieren?

Auch das ist eine Möglichkeit für alle, die bereits PDE 5 Hemmer für die Potenz einnehmen. Um die Dosierung etwas reduzieren zu können, ist es eine Überlegung wert, zusätzlich zu den PDE 5 Hemmern wie Viagra ein Arginin Potenz Mittel einzunehmen. Grundsätzlich sollte hier aber vorher der Arzt befragt werden, da sich Arginin nicht immer mit dem Wirkstoff Sildenafil verträgt. 

Wo kann man Arginin Potenzmittel kaufen?

Der Arzt verschreibt dieses Mittel nicht, da es eher als Lebensmittel als als Arzneimittel anzusehen ist. Ein Arzt darf ein Nahrungsergänzungsmittel grundsätzlich nicht verschreiben. Es empfiehlt sich, Arginin als Potenz Mittel bei einer Apotheke, im Reformhaus oder in der Drogerie zu kaufen – im Internet ist in jedem Fall Vorsicht geboten, weil auch billige oder gestreckte Mittel kursieren. 

Worauf achten bei der Einnahme von Arginin als Potenzmittel?

Die Arginin Wirkung ist laut verschiedener Arginin Potenz Mittel Erfahrungsberichte meistens gut – dennoch sollten bei der Einnahme ein paar Aspekte berücksichtigt werden. 

Arginin ist als Potenz Mittel ohne Nebenwirkungen durchaus vielversprechend, dennoch weisen Ärzte darauf hin, dass Impotenz meistens auch eine körperliche Ursache hat – oft sind dies Übergewicht, falsche Ernährung und zu wenig Bewegung. Eine ungesunde Lebensweise also. Deswegen ist es in jedem Fall ratsam, die Impotenz nicht nur mit L-Arginin zu behandeln, sondern am besten gleich auch den Lebensstil dementsprechend anzupassen. 

Wenn du blutverdünnende Mittel einnimmst, solltest du vor der Arginin Potenzmittel Einnahmen sicherheitshalber den Arzt befragen. Selbiges gilt, wenn du Potenzmittel nimmst, die den Wirkstoff Sildenafil enthalten. Auch bei einer Herpesinfektion ist von der Einnahme abzuraten. Generell sollten bei Krankheiten wie akuten Infektionen, Autoimmunerkrankungen oder Herzschäden keine höheren Dosen eingenommen werden, ohne vorher den Arzt zu befragen. 

Wichtig ist auch zu wissen, dass L-Arginin Potenz Produkte, die du im Internet bestellen kannst, nicht immer astrein sind – das heißt, oftmals werden billige Komponenten untergemischt und nicht auf der Verpackung gekennzeichnet. Generell ist also Vorsicht geboten, wenn du Arginin Potenzmittel im Internet bestellst. Einem Arginin Produkt, welches aus Arginin Base besteht, ist der Vorzug zu geben gegenüber einem Produkt, welches Arginin Hydrochlorid enthält. 
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (No Ratings Yet)

Loading...

Werbung / Verweislinks (*): Die mit Sternchen (*) gekennzeichneten Verweise sind sog. Provision-Links. Die Seite manngesundheit.de nimmt an Partnerprogrammen Teil. Wenn Sie auf so einen Verweislink klicken und über diesen Link einkaufen, bekommen wir von Ihrem Einkauf eine Provision. Für Sie verändert sich der Preis jedoch nicht.Weitere Informationen zu Partnerprogrammen finden Sie im Impressum. 
Hinweis: Dieser Ratgeber-Artikel kann den Ratschlag eines Arztes nicht ersetzen. In jedem Fall empfehlen wir bei andauernden Beschwerden einen Arzt aufzusuchen. Des weiteren gibt es keine Gewährleistung für die Richtigkeit der Angaben.

Avatar
Author

Schreibe einen Kommentar